Zum Inhalt springen

Unsere Stipendiat*innen

Wie funktioniert unser Stipendium und welche Erfahrungen haben Studierende mit uns gemacht? Drei unserer Stipendiat*innen erzählen von ihren persönlichen Erfahrungen mit der Gerd Möller-Stiftung.

Tabea Horstmann

Frau Horstmann studiert Ägyptologie und Physik in Wien. 2019 erlangte sie ihre allgemeine Hochschulreife in Wilhelmshaven. Doch wie ist sie eine Stipendiatin der Gerd Möller-Stiftung geworden? Lesen Sie hier mehr.

Frederick Georgius

Der gebürtige Wilhelmshavener studiert derzeit in Heidelberg Physik. Seinen Abschluss machte er 2019 an einem städtischen Gymnasium in Wilhelmshaven. In unserem Interview teilt wichtige Tipps zum Bewerbungsprozess. Schauen Sie rein.

Lukas Ungefug

Lukas Ungefug, 20 Jahre alt, studiert Mathematical Data Science in Göttingen. Er absolvierte im Jahr 2019 in Wilhelmshaven sein Abitur. In unserem Interview erzählt er von seinen Erfahrungen mit der Stiftung.

Charlotte Bartz

Charlotte Bartz (20) studiert in Göttingen Mathe und Physik. Ihr Interview hilft besonders interessierten Bewerber*innen, einen Überblick über den Bewerbungsprozess zu erhalten und Mut zu fassen überhaupt in Kontakt mit der Stiftung zu treten.

Laura Sarow

Laura Sarow absolvierte im Jahr 2023 ihr Abitur am Neuen Gymnasium Wilhelmshaven. Heute freut sich die Gerd Möller-Stiftung einen weiteren klugen Kopf wie unsere Stipendiatin Frau Sarow fördern zu dürfen. Frau Sarow ist eine sehr angenehme und ambitionierte junge Frau. Lesen Sie mehr zu Ihr im Interview.

Ata Bichler

Ata Bichler ist einer der neuen Stipendiaten des Jahres 2023. Der Wilhelmshavener wird von der Gerd Möller-Stiftung in seinem Studium der Physik unterstützt.
Seine Leidenschaft zur Physik begleitet ihn bereits seit frühester Kindheit. Was hierbei eine große Rolle spielte und für welche herausfordernde Fachrichtung sich Herr Bichler genau interessiert erfahren Sie hier: